Lasst tausend Blumen blühen

Politisch aufgewachsen bin ich Ende der 1970er-Jahre mit dem Tanz der Kulturleichen und der Inbesitznahme der Roten Fabrik für populäre Kultur. Heute engagiere ich mich gegen den Megatrend, Kultur- als Teilaspekt der Wirtschaftsförderung zu verstehen. Es freut mich, dass der Stadtzürcher Gemeinderat im Dezember 2018 meinem Antrag zugestimmt hat, 100’000 Franken für das auf dem Kochareal entstehende Zirkusquartier freizugeben. Wir müssen tausend solcher Blumen an tausend kleinen Orten blühen lassen, damit der Kanton Zürich überall und für alle lebenswert bleibt. Dafür braucht es eine andere Kulturförderung.
Walter Angst, Regierungsratskandidat AL (Alternative Liste)