Kulturelle Unruhe bewahren

Ihr freies Wort, seine freie Bewegung, mein freies Bild, unsere freien Stimmen – noch lebt die Kultur im Kanton Zürich. Ein Abbau der bestehenden Vielfalt an Ausdruck und an Interpretation dieser Freiheit wäre ein schlechter Akt. Experimentelle Kultur hält den Geist unserer Zeit auf Draht; sie ist die lebendigste, hinterfragendste und gewagteste. Und auch sie muss neben den grossen Kulturbetrieben ihren Platz behalten dürfen. Gerade kleine Projekte wären durch Sparmassnahmen als erste gefährdet. Meine Sinne wollen weiterhin Spannendes, Überraschendes entstehen lassen und erleben. Eine Investition in unsere Kultur ist eine Investition für unsere Freiheit.