Kultur schafft Identität

Die offene Gesellschaft ist darauf angewiesen, dass es Räume, Gefässe und Formate gibt, in der sie ihr Selbstverständnis immer wieder neu aushandelt und so das Fundament stärkt, auf dem sie gedeihen kann. Kultur – widerständige wie angepasste, subversive wie mainstreamige – stellt solche Räume zur Verfügung. Dadurch ist sie ein identitätsstiftender Faktor für eine Gesellschaft, die keine andere Wahl hat, als das, was sie verbindet, aus sich selbst zu schöpfen.