Newsletter 5/2021 – GGG und weitere Infos

Liebe Mitglieder,
teure Unterstützerinnen und Unterstützer,
geschätzte Interessierte

Wir haben für Sie folgende Informationen:

Zur Kulturförderung 2022:
1. Kulturbudget 2022 geht in Verhandlung.

Zu Covid-19:
2. Stellungnahme zur Covid-19-GGG-Strategie des Bundesrates.
3. Aktuelle Covid-19-Regelungen für kulturelle Tätigkeiten.
4. Covid-19-Ausfallentschädigungen: kantonales Portal im September wieder offen.

In eigener Sache:
5. Noëmi van Gelder neue Mitarbeiterin auf Geschäftsstelle.
6. Ankündigung ordentliche Mitgliederversammlung 2021.

Bis bald!

Im Namen des Vorstandes
Philippe Sablonier, Geschäftsleiter


1 Kulturbudget 2022 geht in Verhandlung

Morgen Freitagnachmittag, 27. August wird der Regierungsrat des Kantons Zürich das Budget 2022 und den konsolidierten Entwicklungs- und Finanzplan (KEF 2022 – 2025) veröffentlichen und in die Vernehmlassung schicken. Budget und Plan sind massgeblich für die öffentliche Kulturförderung. Sie bilden die Grundlage für die Budgetdiskussion des Kantonsrats im Dezember 2021. Die publizierten Budgetpositionen werden zeigen, ob der Regierungsrat Wort hält mit seiner Absichtserklärung, die öffentliche Kulturförderung zum Entwicklungsschwerpunkt in den kommenden Jahren zu erheben. Wir werden Budget und KEF genau analysieren und Stellung beziehen.


2 Stellungnahme zur Covid-19-GGG-Strategie des Bundesrates

Der Bundesrat plant, die Anwendung des Covid-19-Zertifikats – geimpft, genesen, getestet – im Kulturbereich generell vorzuschreiben. Ausserdem soll es verschärft und das dritte G (getestet) kostenpflichtig werden. Lesen Sie hierzu unsere Stellungnahme in unserer Medienmitteilung von heute 26.8.2021.


3 Aktuelle Covid-19-Regelungen für kulturelle Tätigkeiten

Unsere Zusammenstellung der aktuellen Regelungen seit dem 26. Juni für kulturelle Tätigkeiten finden Sie auf unserer Webseite im Bereich Aktuell hier >>>


4 Covid-19-Ausfallentschädigungen: kantonales Portal im September wieder offen

Von Anfang bis Ende September 2021 wird das Gesuchsportal des Kantons Zürich, über das freischaffende und selbstständige Kulturschaffende für pandemiebedingte Ausfälle finanzielle Unterstützung beantragen können, wieder geöffnet sein. Auch die Hotline des Kantons zu Fragen betreffend Ausfallentschädigungen ist ab dem 1. September wieder für Sie da von Montag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr unter 043 259 25 90. Unsere Informationen zu den Ausfallentschädigungen finden Sie hier >>>

Ausserdem können bis Ende Jahr Selbstständigerwerbende, Arbeitgebende, Angestellte und Angestellte in arbeitgeberähnlicher Funktion Corona-Entschädigung für Erwerbsausfall (Erwerbsersatz) und Kulturschaffende zudem Nothilfe beantragen.


5 Noëmi van Gelder neue Mitarbeiterin auf Geschäftsstelle

Wir freuen uns, Noëmi van Gelder auf der Geschäftsstelle von Pro Kultur Kanton Zürich willkommen zu heissen. Als Ansprechperson für die Mitgliederbetreuung tritt sie die Nachfolge von Valérie Jetzer an, die die Administration der Geschäftsstelle aus Kapazitätsgründen verlässt. Valérie Jetzer hat den Verein mitgegründet und baute ihn mit ihren aussergewöhnlichen kommunikativen und organisatorischen Fähigkeiten massgeblich mit auf. Ursprünglich sagte sie ihre Anstellung für maximal zwei Jahre zu und unterstützte dann auf Wunsch der Geschäftsleitung unsere Organisation bis Ende Juni 2021 – trotz ihrer 100%-Anstellung bei der ZHdK. Geschäftsleitung und Vorstand danken Valérie Jetzer für die inspirierende Zeit und ihren kompetenten Einsatz für die Sache der Kultur.


6 Ankündigung ordentliche Mitgliederversammlung 2021

Auf Grund der pandemischen Lage hat der Vorstand beschlossen, die ordentliche Mitgliederversammlung auch dieses Jahr elektronisch abzuwickeln. Der Teilnahmelink und die Unterlagen werden auf das Datum der Öffnung des Portals am Freitag, 24.9.2021 versendet, Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 30.9.2021.


Kultur stärken – jetzt Mitglied bei Pro Kultur Kanton Zürich werden!

Infos und Anmeldung hier >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.