Mitgliederforum am Donnerstag, 5.11.2020 – Lockdown für die Kultur – wie weiter?

Donnerstag, 5. November 2020, 18.15 – 19.15 Uhr, via Zoom

Mitgliederforum

Lockdown für die Kultur – wie weiter?

Der faktische Lockdown für die Kulturbranche hat weitreichende Auswirkungen auf das Kulturleben im Kanton Zürich. Im elektronischen Mitgliederforum via Zoom öffnen wir den Diskussionsraum für eine Standortbestimmung.

Wir laden unsere Mitglieder ein, ihre Anliegen, politischen Forderungen und Lösungsansätze im Forum einzubringen und mit Vorstandsmitgliedern und der Geschäftsleitung von Pro Kultur Kanton Zürich zu diskutieren. Gäste sind willkommen.

Im Forum anwesend:
– Eva-Maria Würth, Co-Präsidentin von Pro Kultur Kanton Zürich,
– Etrit Hasler, Vorstandsmitglied von Pro Kultur Kanton Zürich,
– Philippe Sablonier, Geschäftsleiter Pro Kultur Kanton Zürich.


Anmeldung

Für Mitglieder von Pro Kultur Kanton Zürich. Gäste willkommen. Anmeldung erforderlich.

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 5. November 2020, 11.00 Uhr.

Die Teilnahme erfolgt über die Videokonferenz-Software Zoom und ist plattformunabhängig möglich (Computer, Tablet, Handy). Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung am Donnerstag, 5. November um ca. 18 Uhr den entsprechenden Link. Für eine stabile Verbindung empfehlen wir, den kostenlosen Meetings-Client von Zoom herunterzuladen und zu installieren.

Teilen Sie uns bitte nach Möglichkeit Ihre zentralen Fragen, Anliegen oder Anregungen stichwortartig im Voraus mit der Anmeldung per E-Mail mit.

Anmeldung: per E-Mail an Philippe Sablonier

Bitte angeben:
1. Name
2. Vorname
3. Mitgliedernummer
4. falls Kollektivmitglied: Organisation, Institution, Gemeinde
5. Tel. für Rückfragen
6. Ihre zentrale(n) Frage(n), Anregungen, Ideen, Forderungen …

Ein Gedanke zu „Mitgliederforum am Donnerstag, 5.11.2020 – Lockdown für die Kultur – wie weiter?“

  1. Wieder ist alles annulliert bei mir. Die Erwerbsersatzverordnung für Selbständige muss zwingend wieder rückwirkend ab 16. September gelten. In die Verordnung vom Bund müssen auch Schulungen mit theatralen Mitteln (z.B: Entwicklung von Forumtheater, Kurse, Theaterpädagogik)von Selbständigen bei Ausfall entschädigt werden. Der Kanton Zürich z.B. entschädigt das nicht. Grundsätzlich Grundeinkommen für Selbständige Kulturschaffende (und andere) zwingend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.