Veranstaltung am 14. Mai 2020: Fragerunde zu den Covid-19-Finanzhilfen für den Kulturbereich

Veranstaltung ausgebucht.

Anmeldung siehe weiter unten.

Aus aktuellem Anlass
Donnerstag, 14. Mai 2020 via Zoom

Fragerunde zu den Covid-19-Finanzhilfen für den Kulturbereich

Veranstaltung ausgebucht.

Für Mitglieder von Pro Kultur Kanton Zürich. Gäste sind willkommen.

Haben Sie Fragen zum Erhalt von Finanzhilfen und zur Abwicklung von Gesuchen? Welche Massnahmen gelten für Kulturschaffende, welche für Institutionen?

Die Verfahren, um Finanzhilfen zu beantragen sind teilweise kompliziert und für Kulturschaffende, Institutionen und Gemeinden eine Herausforderung. Noch bleiben wenige Tage für eine Eingabe: am Mittwoch, 20. Mai 2020 endet die Frist, sofern der Bundesrat die Covid-19 Finanzhilfen nicht verlängert. Pro Kultur Kanton Zürich bietet kurzfristig zwei Beratungstermine mit Fachpersonen an: Zur Verfügung gestellt haben sich Madeleine Herzog, Leiterin der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich sowie Etrit Hasler, Generalsekretär von Suisseculture Sociale.

Teilnehmen können Mitglieder von Pro Kultur Kanton Zürich, also Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen und Gemeinden, Kulturschaffende und Interessierte sowie Gäste. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich, siehe unten.


Veranstaltung A: für Institutionen, Gemeinden und Veranstaltende

Donnerstag, 14. Mai 2020, 14.00 – 15.00 Uhr, via Zoom

Expertin: Frau Dr. phil. Madeleine Herzog, Leiterin Fachstelle Kultur des Kantons Zürich
Moderation: Philippe Sablonier, Geschäftsleiter Pro Kultur Kanton Zürich

Mögliche Fragen:

  • Wer kommt für die finanziellen Folgen von abgesagten Veranstaltungen auf?
  • Auf welche Finanzhilfe hat unsere Institution Anrecht?
  • Wo dürfen wir ein Gesuch einreichen und wie müssen wir vorgehen?
  • Nach welchen Kriterien wird ein Gesuch beurteilt?
  • Wie sind Angestellte, Freischaffende oder Selbstständige zu entschädigen?
  • Können wir auch Finanzhilfe beantragen, wenn wir vom Kanton Zürich bisher keine Subventionen erhalten haben?
  • Wie weiter, falls unser Gesuch abgelehnt wird?
  • Wie sollen wir mit der Planungsunsicherheit umgehen?

Veranstaltung B: für Kulturschaffende

Donnerstag, 14. Mai 2020, 16.00 – 17.00 Uhr, via Zoom

Experte: Herr Etrit Hasler, Generalsekretär Suisseculture Sociale
Moderation: Philippe Sablonier, Geschäftsleiter Pro Kultur Kanton Zürich

Mögliche Fragen:

  • Wie gehe ich um mit Gagenausfällen und abgesagten Aufträgen?
  • Habe ich Anrecht auf Finanzhilfe?
  • Wo und bis wann muss ich mein Recht geltend machen: bei der Veranstalterin, beim Kanton, bei meiner Wohngemeinde, bei Suisseculture Social, bei …?
  • Wie viel Geld erhalte ich maximal?
  • Wie reiche ich ein Gesuch ein und bis wann habe ich Zeit hierfür?
  • Nach welchen Kriterien wird mein Gesuch beurteilt?
  • Muss ich die erhaltene Finanzhilfe irgendwann zurückzahlen?
  • Warum folgt auf einen ablehnenden Entscheid keine Begründung?

Anmeldung

Veranstaltung ausgebucht.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 14. Mai 2020, 11.00 Uhr.

Die Teilnahme erfolgt über die Videokonferenz-Software Zoom und ist plattformunabhängig möglich (Computer, Tablet, Handy). Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung am Donnerstag, 14. Mai um ca. 13 Uhr den entsprechenden Link. Für eine stabile Verbindung empfehlen wir, den kostenlosen Meetings-Client von Zoom herunterzuladen und zu installieren.

Erforderliche Angaben
Geben Sie an, an welcher der Veranstaltungen Sie teilnehmen möchten; Sie können sich auch für beide anmelden:
– A Institutionen, Gemeinden und Veranstaltende
– B Kulturschaffende

Teilen Sie uns bitte Ihre zentrale Frage(n) im Voraus mit der Anmeldung per E-Mail mit. Dies erlaubt uns, die Veranstaltung besser zu planen. Selbstverständlich dürfen Sie an der Veranstaltung Ihre Fragen auch spontan formulieren, voreingesandte Fragen werden jedoch zuerst berücksichtigt.

Anmeldung: per E-Mail an Philippe Sablonier

Bitte angeben:
1. Name
2. Vorname
3. falls Kollektivmitglied: Organisation, Institution, Gemeinde
4. Mitglied von Pro Kultur ja oder nein
5. Tel. für Rückfragen
6. Veranstaltung A oder B oder beide
7. Ihre zentrale Frage(n)