Wir brauchen Kultur, weil wir Menschen sind

Der Mensch atmet. Die Gesellschaft “schafft”. Gemeinsam schaffen wir. Jede Gesellschaft erbringt kulturelle Leistungen, einige unter den widrigsten Umständen. Eine lebendige Kulturlandschaft braucht jedoch Pflege, in Form von Räumen, Zeit und Geld. Was sie uns schenkt, ist unbezahlbar. Lebensfreude, Entwicklung, Zugehörigkeit.

In der Vergangenheit wurde die Kultur (verkürzt meine ich jetzt die Kulturschaffenden und Kulturbetriebe) immer mehr belächelt, in die Nice to have-Ecke gestellt; Kultur muss man sich halt leisten können und hat, wenn das Budget knapp ist, hinten anzustehen. Ich möchte, dass Kultur als das anerkannt ist, was sie ist. Ausdruck von Leben. Sinn und Frieden stiftend. Verständnis fördernd und verbindend. Politisch könnte dies heissen, es sind Kulturräume zu schaffen (klassische und alternative), Menschen inkl. Betriebe zu unterstützen, und Musik/Literatur/Kunst etc. in der Schule nicht ein Schattendasein fristen zu lassen.